Vätergruppe

Psychotherapeutische Gruppe.
Für werdende Väter und Menschen in einer Vater-Rolle mit Kindern im Alter von 0 bis 3 Jahren.


Titelbild psychotherapeutische Vätergruppe

Wie mache ich es als Vater in unserer Zeit eigentlich „richtig“? Und wer oder was definiert das?

Was kann ich als Vater tun, wenn das Kind zu viel schreit, nicht isst, nicht schläft oder „schwierig“ ist?

Was kann ich als Vater tun, wenn es laufend Konflikte mit der Partnerin/Partner gibt?

Gibt es Unterschiede zwischen Vätern und Müttern und wenn - welche?

Wie kann ich als Vater festgefahrene Situationen verändern?

Welche Kraft beinhaltet „Vater sein“?

Uns ist es wichtig zu betonen, dass die Begriffe Vater*, Papa*, Sohn*, Mutter*, Mama* nicht geschlechtsgebunden sind. Diese Gruppe ist für alle Menschen gedacht, die sich in ihrer „Vater“-Rolle angesprochen fühlen.

Vätergruppe: Themen

Persönliche Vateridentität und Vaterrolle

  • Der Vater der ich sein will
  • Der Vater, meiner Kindheit
  • Erwartungen an mich durch Kind und Partner
  • Innerlich zerrissen: Arbeit oder Familie?

Vater und Partnerschaft

  • Konflikte: echte Partnerkrise oder typischer Elternkonflikt?
  • Asymmetrische Rollenverteilung
  • Was bedeutet fifty-fifty für mich als Vater?
  • Eltern sein, Paar bleiben - Zweisamkeit
  • Sexualität in der veränderten Partnerschaft
  • Zeit für mich selbst - auch als Vater?

Vater und Kind

  • Was braucht mein Baby/Kleinkind von mir als Vater?
  • Frühkindliche Entwicklungsbedürfnisse und ihre Veränderungen
  • Baby und Vater - Zeit zu zweit
  • Aktivitäten mit meinem Kind
  • Zeitmanagement - Qualität statt Quantität
  • Über das „Zu dritt Sein“
  • Eigene Gefühle als Wegweiser
  • Türöffner und Türschließer für das Kleinkind

Vater und Gesellschaft

  • Beeinflussung durch Eltern, Schwiegereltern
  • Gesellschaftliche Erwartungen an das Paar
  • Familie und Beruf

Besondere Konstellationen

  • Alleinerziehende Väter und Alleinverdiener
  • Fehlende Unterstützung durch Familie, Umfeld
  • Regulationsstörungen: Schreibabys, Schlaf-, Ess- und Erziehungsprobleme
  • Psychische Nebenwirkungen der Geburtsmedizin
  • Das kranke Kind und Frühgeburtlichkeit
  • Weitere Themen je nach den jeweiligen Bedürfnissen und Lebensumständen der TeilnehmerInnen

Vätergruppe: Beschreibung

Mit der Geburt eines Kindes stellt sich das Leben und Familiensystem des neuen Vaters auf den Kopf. Man ist nun Vater, Partner einer neuen Mutter, Schwiegersohn der neuen Großeltern, bleibt trotzdem Kind seiner eigenen Eltern und ist möglicherweise alleiniger Familienversorger, um nur einige (Rollen-)Anforderungen zu nennen.

Für Mütter gibt es ausreichend Angebote zum sozialen Austausch über deren neuen Rolle. Dass eine Mutter mit Baby in einer (möglicherweise geleiteten) Krabbelgruppe Rückversicherung, Unterstützung, Wissen und Erfahrung bekommt, ist heutzutage nichts Außergewöhnliches mehr. Aber auch Väter sind ebenso mit den neuen Herausforderungen, Umbrüchen und Veränderungen in ihrem Leben konfrontiert. Das Angebot hierfür ist derzeit rar gesät. Nicht nur das, sondern auch vieles mehr, präsentiert sich für Väter anders als für Mütter. Wir möchten mit diesem psychotherapeutischen Angebot einen Beitrag dazu leisten, dass Väter (trotz und aus ihrem Unterschiedlich-Sein) Mut und Kraft am Vatersein schöpfen können.

Wir möchten Unterstützung, Wissen und Austausch dafür bieten, damit sich Väter selbst, in ihrer Individualität wertschätzen und sich gleichberechtigt, verantwortungsvoll und mit Freude am Familienleben und am Leben ihrer Kinder beteiligen. Wir veranstalten ab Oktober eine psychotherapeutische Gruppe, welche sich speziell an werdende Väter und Väter mit Babys und Kleinkindern richtet, sowie an entsprechende Bezugspersonen, die sich in einer Vaterrolle erleben. In der Gruppe findet ein gemeinsamer und offener Austausch über verschiedene Themen statt, zum Beispiel:
  • Partnerschaft: gegenseitige Erwartungen, Rollenverteilung und gesellschaftliche Ideale, Konflikte, Zweisamkeit
  • Baby: Beziehung, wechselnde Gefühle, eigene (Wert-)Vorstellungen und Erwartungen
  • Eigene Biographie: Alte und wieder aufkommende Gefühle aus der eigenen Kindheit
  • Rolle des Vaters: beim Schlafen, bei der Ernährung.
Im Wesentlichen: wie sieht die Rolle des Vaters aus, wenn man sie auf wissenschaftliche Hintergründe bezieht - nämlich auf die psychische, kognitive und körperliche Entwicklung eines Kindes.

In der Gruppe sollen emotionale und sensible Themen angesprochen werden können, die sich in Abwesenheit von Kindern meist besser ausdrücken lassen. Die derzeit geplanten Termine sind deshalb ausschließlich für Erwachsene angedacht.

Vätergruppe: Leitung

Dr. med. Josephine Schwarz-Gerö, Psychotherapeutin
Dr. med. Josephine Schwarz-Gerö
  • Fachärztin für Kinder- und Jugendheilkunde
  • 25 Jahre leitende OÄ für Säuglingspsychosomatik im Wilhelminenspital
  • Psychotherapeutin (Katathym Imaginative Psychotherapie)
  • Psychotherapeutin für Säuglinge, Kinder und Jugendliche
  • Lehrtätigkeit an der Universität Wien sowie der Sigmund Freud Privatuniversität
  • Autorin, z.B.: Ein Papa ist keine Mama sowie Baby, warum isst du nicht? (externe Links auf hebammenzentrum.at)
  • Mutter zweier Kinder
Dipl. Ing. Nicolas Ehrschwendner
Dipl. Ing. Nicolas Ehrschwendner
  • Student des Universitätslehrganges der Personzentrierten Psychotherapie an Donau Uni Krems, ÖGWG
  • Informatiker (Technische Universität Wien)
  • IT-Unternehmer, Firma Attingo Datenrettung
  • Psychotherapeutisches Praktikum im Therapiezentrum Gersthof (TZG)
  • Leiter einer psychosozialen Selbsthilfe-Baby-Eltern-Gruppe während des Corona-Lockdowns
  • Vater einer Tochter (geboren September 2020)

Vätergruppe: Terminplan

Die Termine finden jeweils am Dienstag von 18:15 - 20:15 statt:

Ersttermin: Kennenlernen der Leitung und Gruppe:
Dienstag, 05.10.21 von 18:15 - 20:15

Termine der Vätergruppe (6 Folgetermine):
Dienstag, 12.10.21 von 18:15 - 20:15
Dienstag, 19.10.21 von 18:15 - 20:15
Dienstag, 09.11.21 von 18:15 - 20:15
Dienstag, 16.11.21 von 18:15 - 20:15
Dienstag, 23.11.21 von 18:15 - 20:15
Dienstag, 30.11.21 von 18:15 - 20:15

Ersatztermin (z.B. bei Krankheit der Gruppenleitung):
Dienstag, 07.12.21 von 18:15 - 20:15

Oktober
Mo Di Mi Do Fr Sa So
             1  2  3
 4  5  6  7  8  9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
November
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 1  2  3  4  5  6  7
 8  9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30

Termine sind unterstrichen, Samstage, Sonntage und Feiertage hell dargestellt.

Vätergruppe: Ort

Therapiezentrum Gersthof (TZG)
Raum "Atelier"
Klostergasse 31-33
1180 Wien
Barrierefreier Zugang vorhanden.

Vätergruppe: Kosten

Buchung eines garantierten Fixplatzes:
€ 280,- (Ersttermin + 6 Folgetermine)

Schnuppervariante:
€ 50,- (Ersttermin am 05.10.2021)
Erst danach Fixbuchung:
€ 240,- (6 weitere Folgetermine)
Die Platzvergabe erfolgt hier je nach Möglichkeit sowie Reihenfolge der Einzahlung.

Anzahl der Gruppen-TeilnehmerInnen:
Die Gruppe findet ab 6 Personen statt, maximal 10 Personen.

Vätergruppe: Kontakt

Bei Fragen oder einer Anmeldung können Sie mich gerne direkt kontaktieren oder das Anmeldeformular benutzen:

Nicolas Ehrschwendner

Vätergruppe: Anmeldung und Anfrage





Impressum:
Nicolas Ehrschwendner u. Josephine Schwarz-Gerö.
Therapiezentrum Gersthof, Klostergasse 31-33, 1180 Wien.
Mail: info@vätergruppe.at. Telefon: +436706048071.
Copyright © 2021 by Nicolas Ehrschwendner u. Josephine Schwarz-Gerö.
Alle Rechte sind vorbehalten.